30 Jahre VHF

Am 3. Januar 1987 trafen sich neun aktive Fliegerfreunde, um den VHF "aus der Taufe zu heben".

Seitdem beträgt die Gesamtsumme der geleisteten Flugstunden (FH) bis Ende 2011 etwas über 13.000 FH mit 18.000 Landungen. Das schließt die auf gelegentlich hinzugecharterten Flugzeugen erbrachten FH und Schulungen mit ein. Diese Summe entspricht bei einer durchschnittlichen Fluggeschwindigkeit von 90 kts einer möglichen Flugstrecke von ca. 2,1 Mio. km, das ist etwa der 50fache Erdumfang - oder über 2½x zum Mond hin und zurück.


Flugstundenstatistik


Regelwerke



Ziele und das Selbstverständnis des VHF

Der VHF e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Hamburg (Vereinsadresse: VHF, c.o. Klaus-Rudolf Kelber, Bergstr. 9, 24558 Henstedt-Ulzburg). Sein oberstes Ziel ist die Förderung der Luftfahrt.

Nach innen gerichtet heißt das: der Verein hält für seine Mitglieder als der verantwortliche Halter Fluggerät vor und sorgt für die fliegerische Qualifikation der Piloten im Rahmen des eigenen Flugbetriebes nach Sichtflugbedingungen. Im einzelnen sind das folgende Ziele:

Nach außen gerichtet verfolgt der Verein die Förderung der Luftfahrt durch Zusammenarbeit mit anderen Fliegerclubs, durch Wahrung unserer Interessen bei den Luftfahrtbehörden und in der Öffentlichkeit, durch Mitwirkung bei öffentlichen Luftfahrtveranstaltungen, durch Darstellung unserer Interessen und Leistungen gegenüber der kritischen Bevölkerung.

Diese Ziele können nur erreicht werden durch die freiwillige Gemeinschaftsleistung aller Mitglieder. Jedes Mitglied hat sich mit seinem Beitritt für die Übernahme der eigenen Verantwortlichkeit zur Erreichung der Vereinsziele entschieden und damit verpflichtet, entsprechend seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten mit besten Kräften diese Ziele zu unterstützen. Jeder muß sich auf jeden verlassen können. Das kostet nicht nur finanziellen Aufwand, sondern auch viel Freizeit und Verfügbarkeit, wenn man gebraucht wird.

Der VHF e.V. versteht sich daher nicht als "Charter-Verein", bei dem man preiswert ein Flugzeug mieten kann. Die Rechte der Mitglieder beruhen auf Pflichten!


Flugzeugflotte
VHF Flugzeuge im Jahr 1998

Der VHF e.V. verfügt zur Zeit über zwei Flugzeuge (TB 10), die vollständig durch Beiträge und Flugstundengelder der Mitglieder bezahlt sind. Sie sind auf dem Flugplatz Uetersen stationiert. Der VHF e.V. betreibt eine vereinseigene Flugschule zur Ausbildung ausschließlich der eigenen Mitglieder zum PPL-A und Erwerb der CVFR-Berechtigung.

Allen Mitgliedern steht ein elektronisches Buchungssystem zur Verfügung, in dem auch technische und flugbetriebliche Meldungen, enthalten sind.

Die erforderlichen technischen Kontrollen und Wartungsarbeiten an unseren Flugzeugen werden durch eigene qualifizierte Mitglieder unterstützt.

Alle Tätigkeiten im Verein, vom Vorstand über die Fluglehrer bis zum Flugzeugwart, erfolgen ehrenamtlich. Diese Philosophie des Selbstverständnisses unseres Vereins hat sich jetzt über fast 20 Jahre bewährt. Alle Mitglieder haben begriffen, daß Engpässe und Widerstände nur gemeinsam überwunden werden können.

(aktualisierter Text aus der 10-jährigen Festschrift, von Dr.Konrad Steininger)



Ausbildung »

Technik im VHF »






Logo am Flugzeug